X

EUROPÄISCHES GARTENNETZWERK – EGHN

Arnside & Silverdale AONB

2. Preis:
Arnside & Silverdale AONB (Großbritannien)

Arnside und Silverdale ist als Area of Outstanding Natural Beauty (AONB) ausgewiesen und zeichnet sich durch eine hügelige Landschaft mit verstreuten historischen Agrarstrukturen sowie Küsten- und Binnendörfern aus der Mitte des 19. Jahrhunderts aus. Villen entstanden wegen der attraktiven Flussmündung des Kent und dem Ausblick aufs Meer. Es gab wenig Entwicklung bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts, als die Eisenbahn das Gebiet mit Manchester, Preston, Crewe und Glasgow verband.

Der hier abgebaute Kalkstein formt die Landschaft und wurden oft zur Ausgestaltung der Villen und Gärten der Industriellen verwendet, die sich her ansiedelten. In vielen Gärten lässt sich der Kalkstein noch in Form von Treppen, Mauern, Balustraden und Schmucksteinen entdecken, aber der Zustand ist oft bedrohlich schlecht.

Ein Anwesen beinhaltet einen seltenen Nachkriegsgarten von Ralph Hancock, der Dachgärten im Rockefeller Center und CBS Television Center in New York und in Kensington/London entwarf.

Beispielgebend ist das Management des AONB, da es sich nicht – wie sonst üblich – auf die Naturlandschaft beschränkt, sondern auch die Erforschung der Kulturlandschaft und Restaurierungsprojekte fördert, die oft von Freiwilligen unterstützt werden.