X

EUROPÄISCHES GARTENNETZWERK – EGHN

Botanischer Garten Göteborg, Bildungsangebote

Es ist wunderschön!

Denkt man an das grüne Schweden, entstehen in unserem Kopf oft Bilder von der weiten Natur oder der ruhigen Küstenlandschaft des Archipels – in der Tat hat Schweden aber auch eine große Vielfalt von Stadtparks und Gärten zu bieten.

Eines der besten Beispiele in Schweden ist der Botanische Garten in Göteborg. Mit 175 ha ist er einer der größten seiner Art in Europa, mit mehr als 16.000 verschiedenen Pflanzen auf 25 ha, aber auch mit einem Naturschutzgebiet für heimische Vögel und für Zugvögel.

Besucher können alle nordischen Pflanzen und Gartenblumen entdecken, können viel über die zahlreichen Bambusarten erfahren und können den erstaunlichen Küchengarten besuchen, wo die meisten der europäischen Gemüse wachsen, ergänzt durch eine riesige Menge an Heilpflanzen.

Ein weiterer Bereich ist Informationen über die Pflanzensystematik gewidmet. Die Sammlungen von Orchideen und fleischfressenden Pflanzen sind in ganz Europa bekannt. Sie wachsen in verschiedenen Abteilungen von Gewächshäusern, die die jeweils besten klimatischen Bedingungen bieten. Und um dies mit zeitgenössischer Kunst zu verbinden, war der Botanische Garten Göteborg im Jahr 2016 Ausstellungsort für einige der Skulpturen aus Naturmaterialien, die in Zusammenarbeit mit Arte Sella (Preisträger des Europäischen Gartenpreises) präsentiert wurden.

Es ist Wissenschaft!

Botanische Gärten sind öffentliche Einrichtungen mit Aufgaben in Forschung und Lehre, in der Dokumentation von Pflanzenvarietäten, in der Schriftenpublikation und in der nachhaltigen Sicherstellung der biologischen Vielfalt.

Mit seiner wachsenden Bildungsabteilung und seiner außerschulischen Bildungsarbeit für Kinder und junge Erwachsene ist der Botanische Garten Göteborg ein hervorragendes Beispiel für die Verknüpfung von wissenschaftlicher Forschung und praktischer Vermittlung.

Der Botanische Garten bietet Unterricht für alle Altersgruppen und für Themen die von Kompost und Recycling bis zu tropischen Kulturen und Nutzpflanzen reichen.

Einige der beliebtesten Unterrichtsangebote sind:
– Aquarell und Anpassung
– Kompost und Recycling / Wer verwandelt Schalen zu Humus?
– Lasst uns über Pflanzen sprechen
– Pflanzen ruhen im Winter, aber wie? / Wie überleben sie?

Die Outdoor-Ausbildung hat viele Vorteile:
– sie verbessert die Konzentration und Lernfähigkeit,
– sie reduziert Stress
– sie erhöht die körperliche Aktivität.

Jedes Jahr nehmen rund 10.000 Personen an den verschiedenen Aktivitäten im Garten teil. Wichtig ist auch das Angebot an Lehrer und Schüler, die an einer Begrünung ihres Schulgeländes Interesse haben und entsprechende Tipps und Informationen brauchen.

Es ist Leidenschaft!

Als ich Botanischen Garten in Göteborg im letzten Jahr besucht hab, konnte ich eine große Zahl von Kindern sehen, die mit einem Vergrößerungsglas oder mit einer kleinen Gartenschaufel in der Hand über das Gelände liefen. Ihre Köpfe drehten sich, richteten sich auf den Boden und dann wieder in die Höhe, völlig konzentriert auf die vielen Entdeckungen, die es zu machen galt.

Es war toll, sie zu hören, wenn sie einen Wurm gefunden hatten, und dann im Gespräch über seine Bedeutung für den Boden waren, mit guten Kenntnissen und gleichermaßen mit viel Spaß.

Das ganze Jahr über organisiert der Botanische Garten Göteborg thematische Ausstellungen. Je nach Saison können Sie die Welt der Gewürze, Pilze, Äpfel, Birnen und Pflaumen oder auch exotische Früchte entdecken. Führungen führen durch die Ausstellungen und es gibt auch ein Angebot zur Pilzbestimmung durch Experten – Sicherheit geht vor!

Es ist eine hohe Qualität!

Sie können einen Eindruck bekommen, was Qualität für den Botanischen Garten in Göteborg bedeutet, wenn ich Ihnen eine kleine Geschichte erzähle, die einigen von uns im letzten Jahr haben: Im Rahmen der Vorbereitung eines neuen Europäischen Projektes, besuchten wir den Botanischen Garten, um dort die Kunstwerke zu entdecken, die dort im Rahmen von Göteborg Green World entstanden waren. Wir fanden einen kunstvoll geflochtenen Weidentunnel – elegant, durchdacht, filigran – auf jeden Fall eines der Kunstwerke, die wir suchten! Während wir noch darüber diskutierten, wie er entstanden ist und wie gut es in die Umgebung passt, sagte uns der Kollege aus Göteborg, dass dieser Tunnel von den Kindern gemacht worden war, die an den Outdoor-Angeboten des Botanischen Gartens teilgenommen hatten!

Diese Kombination aus Schönheit, Wissenschaft, Leidenschaft und Spaß mit einem hoch engagierten und qualifizierten Lehrpersonal hat die Jury völlig davon überzeugt, den Sonderpreis der Stiftung Schloss Dyck für Bildungsarbeit in einem historischen Garten nach Göteborg zu vergeben.

Website: Gothenburg Botanical Garden

(Text von Roswitha Arnold, EGHN Jurymitglied; als Laudatio während der Preisverleihung gehalten. Foto: Botanischer Garten Göteborg)