X

EUROPÄISCHES GARTENNETZWERK – EGHN

Die Gärten von Buckland Abbey

In Buckland Abbey war Englands bekanntester Seefahrer der Tudor-Zeit, Sir Francis Drake, zu Hause. Die Gärten von Buckland Abbey wurden in den letzten Jahren im Stil des späten Mittelalters wiederhergestellt. An der Nordseite der Abtei befindet sich ein Tudor-Garten mit Beeten voller Lavendel, Rosmarin und alten Gemüsesorten.
In der Nähe liegt ein mittelalterlicher Wiesengarten, wie er zur Zeit der damaligen Zisterziensermönche üblich war.

Hinter der massiven Zisterzienserscheune befindet sich ein ausgedehnter Kräutergarten, der mit Hilfe der berühmten Gartengestalterin des 20. Jahrhunderts, Vita Sackville-West, angelegt wurde.

Bei den Staudenrabatten ist man bemüht, Pflanzen, die im 16. Jahrhundert und frühen 17. Jahrhundert nach England gebracht wurden zu kultivieren, um einen Brücke in die Zeit von Buckland Abbeys berühmten Eigentümer und kühnen Seefahrer Sir Francis Drake zu schlagen.

In Buckland Abbey war Englands bekanntester Seefahrer der Tudor-Zeit, Sir Francis Drake, zu Hause.

Die Gärten von Buckland Abbey wurden in den letzten Jahren im Stil des späten Mittelalters wiederhergestellt. An der Nordseite der Abtei befindet sich ein Tudor-Garten. Vier Beete, eines mit Lavendel, eines mit Rosmarin und zwei weitere mit alten Gemüsesorten umgeben einen runden Teich mit Fontäne. Die Rabatten sind mit strahlenden, duftenden Pflanzen bestanden, die in das Ambiente der Abtei passen, darunter alte Irissorten, Akelei, Pfingstrosen und Rittersporn.

In der Nähe befindet sich ein mittelalterlicher Wiesengarten, wie er zur Zeit der damaligen Zisterziensermönche im Trend lag. Zunächst pflanzte man Kuckucks-Lichtnelke, Wiesen-Margeriten und andere Pflanzen, bevor man die Wiese anlegte. Einmal im Jahr, wenn die Blumen ihre Samen ausgesät haben, wird gemäht. Im hohen Gras wachsen wilde Tulpen, Narzissen, Skabiosen (Flockenblumen), Moschus-Malven, Mohn und anderen Wildblumen. Das Gras zieht Tag- und Nachtfalter wie den Admiral, den Kleinen Fuchs, die Dreizackeule und den Mittleren Weinschwärmer an.

Hinter der massiven Zisterzienserscheune liegt ein ausgedehnter Kräutergarten, der nach Ideen der berühmten Gartengestalterin des 20. Jahrhunderts, Vita Sackville-West, angelegt wurde. Zweiundfünfzig Beete, die mit geschnittenem Buchsbaum eingefasst sind, beherbergen vielerlei Kräuter, die nicht nur wegen ihrer Heilwirkung, sondern auch wegen ihres wundervollen Dufts und ihrer Blüten angepflanzt wurden.

Das übrige Areal war Anfang des 20. Jahrhunderts mit riesigen Bäumen zugewachsen. Sie sind inzwischen gefällt und die Fläche ist in einen weitläufigen Rasen umgewandelt worden. Einige herrliche Bäume sind als Solitäre stehen geblieben und bilden markante Punkte in der Gartenlandschaft.

Bei den Staudenrabatten ist man bemüht, Pflanzen, die im 16. Jahrhundert und frühen 17. Jahrhundert nach England gebracht wurden zu kultivieren, um einen Brücke in die Zeit von Buckland Abbeys berühmten Eigentümer und kühnen Seefahrer Sir Francis Drake zu schlagen.

Adresse:
Buckland Abbey
Yelverton
Devon, GB
PL20 6EY
Tel:01822 853607
Email: bucklandabbey@nationaltrust.org.uk
Website: https://www.nationaltrust.org.uk/

Management:
The National Trust

Öffnungszeiten:
11 Jan–9 Feb* 11:00–16:00 , nur am Samstag und Sonntag
15 Feb–31 Dez 10:00–17:00**, täglich
*Garten, Haus, Restaurant und Shop geöffnet; Abbey geschlossen.
**Abbey öffnet um 11:00. Ab 25. Oktober allgemeine Schließung um 16:00.
Geschlossen am 25. und 26. Dezember. Geöffnet am 1. und 2. Januar 2021.

Eintrittspreis (Standard):
März – Dezember
Erwachsene: £12,80; Kinder: £6.40; Familie: £32.00; Familie (ein Erwachsener): £19.20
Besuchen Sie die NT-Webseite wegen möglicher Änderungen: https://www.nationaltrust.org.uk/buckland-abbey

Veranstaltungen:
Führungen, Vorträge etc.: http://www.nationaltrust.org.uk/

Touristische Angebote:

  • Shop: ja
  • Tea Room/ Restaurant: ja
  • WC: ja
  • Parken: ja
  • Bänke: ja
  • Orientierungsplan: Es gibt vier markierte Wege durch den Wald und über das Farmland. Eine Karte ist am Empfnag erhältlich.