X

EUROPÄISCHES GARTENNETZWERK – EGHN

Expertenrat für neues Gartenprojekt in Nantes

Die Stadt Nantes plant einen weiteren neuen Garten in einem ehemaligen Steinbruch und Brauereigelände am Ufer der Loire. Unter Erhalt der gewachsenen Vegetation und Strukturen soll hier als Highlight im Zusammenarbeit mit „Les Machines de l’ Île de Nantes“ ein etwa 40 Meter hoher künstlicher Baum entstehen, der von den Besuchern bestiegen werden kann und zu „Flügen mit Kranichen“ einlädt.

Im Rahmen eines Pressetermins und Workshops mit der Bürgermeisterin der Stadt, Johanna Rolland, wurden internationale Experten um ihre Bewertung des Projektes gebeten. Neben Tim Smit und Gilles Clément war das EGHN durch Christian Grüßen vertreten. All sprachen sich für das Projekt aus, da schon andere Projekte aus Nantes zeigen, dass die Verbindung von Ökologie, Einbeziehung der Bevölkerung und touristischer Attraktivität erfolgreich umgesetzt werden kann.