X

EUROPÄISCHES GARTENNETZWERK – EGHN

La Pista 500

LA PISTA 500 (TURIN, ITALIEN)

“La Pista 500” verwandelt die Teststrecke auf dem Dach von Lingotto, dem historischen Sitz von FIAT, in eine nachhaltige Oase. Als Sanierungsprojekt unter Leitung von Renzo Piano war der multifunktionale Komplex ab 1982 für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht worden. Nun krönt ein linearer Garten mit fast 40.000 Bäumen, Sträuchern und Stauden das Gebäude. Der Park verwandelt ein Privatgrundstück in einen öffentlichen Raum, in dem die Besucher sich versammeln, bewegen und erholen können und der einen spektakulären Blick auf Turin und die umliegende Alpenkette bietet.

La Pista 500 erstreckt sich über eine Fläche von 27.000 Quadratmetern, von denen über 6.000 Quadratmeter begrünt sind. Verteilt auf achtundzwanzig grüne “Inseln” bilden diese Gärten mit ihrem üppigem Grün und blühenden Wildblumen ein naturalistisches Patchwork mit jahreszeitlichen Variationen. Über 300 einheimische Arten, die schnell wachsen und wenig Wasser benötigen, wurden ausgewählt. Haselnusssträucher, Färberpflanzen und früchtetragende bzw. essbare Pflanzen wechseln sich mit Bereichen für Fitness, Meditation und Yoga ab. Die blaue, auf Harz basierende Laufbahn schlängelt sich durch die Themenbereiche des Gartens.

Die Geschichte der Teststrecke aus den 1920er und 1930er Jahren lebt im Namen des Projekts und in der kilometerlangen Schleife mit den beiden ikonischen Steilkurven weiter, die nun als Strecke für Elektrofahrzeuge, Fahrräder und Motorroller dient.

Benedetto Camerana; Il Giardino Segreto; Stellantis-Gruppe

Foto: Marco Schiavone