X

EUROPÄISCHES GARTENNETZWERK – EGHN

Krajinski Park Ljubljansko Barje

2. Preis

Krajinski Park Ljubljansko Barje (Slowenien)

Ljubljansko Barje, eine fast 160 Quadratkilometer große Ebene, entstand vor zwei Millionen Jahren durch das Absinken des Ljubljana-Beckens. In der Folge haben Flüsse gewaltige Mengen an Kies und Sedimente abgelagert, den Fluss Ljubljanica eingedämmt und das gesamte Barje-Becken überschwemmt. Vor etwa 6000 Jahren versiegte dann der Barje-See und hinterließ eine sumpfige Ebene. Es bildeten sich Torfschichten, die teilweise bis zu 9 Meter dick waren.

Obwohl der Torf inzwischen fast verschwunden ist, ist die Barje immer noch eine vielfältige Kulturlandschaft von traditionellem Charakter. Der hohe Grundwasserspiegel und regelmäßige Hochwasser verhindern eine intensive Landwirtschaft und reduzieren somit auch den wirtschaftlichen Nutzungsdruck. Heute ist die Barje ein endloses Mosaik aus Grasland, kleinen Wäldern, Feldern, Gräben und Hecken. Die Verflechtung all dieser vielfältigen Lebensräume beherbergt zahlreiche Pflanzen und Tiere, die in Slowenien und Europa selten zu sehen sind.

Die Gründung des Naturparks Krajinski Park Ljubljansko Barje und seine erfolgreiche Bewirtschaftung stellen somit eine direkte Umsetzung der naturschutzfachlichen Anforderungen der EU dar (NATURA 2000).