X

EUROPÄISCHES GARTENNETZWERK – EGHN

Savill Garden

Savill Garden liegt im südöstlichen Teil des Windsor Great Park und lockt Besucher mit seinem Pflanzenreichtum. Die Anlage ist eine Oase der Schönheit und Ruhe. Die atemberaubende Pflanzenvielfalt geht auf die Ideen von Sir Eric Savill und die Arbeit von drei Generationen Gartengestaltern zurück.

Nach einer Phase der Vernachlässigung während des Zweiten Weltkriegs wurden die Gärten vergrößert und weiterentwickelt. Dazu zählte auch der Erwerb von Sammlungen verschiedener botanischer Arten, die George VI. 1951 nach Eric Savill benannte.

Die Gartenanlage, die einst mit einer Bepflanzung am Wasserlauf unterhalb des beheizten Gewächshauses begann, wurde nach und nach auf 18ha vergrößert und zu einem der schönsten Waldgärten der Welt entwickelt. Erweitert wurden die Gartenanlagen durch Staudenrabatten und Rosengärten, Torfbeete und einen Sumpfgarten.

Zu den jüngsten Ergänzungen gehören der „Jubilee Garden“ und die Brücke über den unteren See, ein Trockengarten aus dem Jahre 1979 und ein beheiztes Gewächshaus, das nach der Königinmutter benannt ist und 1995 durch die Queen eingeweiht wurde.

Savill Garden erstreckt sich auf ca. 18 Hektar und seine Anfänge wurden von Eric Savill unter der Federführung von König George V. und Königin Mary geschaffen. 1931 wurde Eric Savill stellvertretender Inspektor von Windsor Great Park. Angespornt durch George V. und Königin Mary begann er 1932 damit, zehn Hektar verwilderte Waldflächen am östlichen Rand des Windsor Great Park zu roden.

Zwischen 1932 und 1939 schuf Savill unter dem Dach der verbliebenen alten Bäume einen Waldgarten sowie einen Sumpfgarten und gestaltete Wasserläufe und Teiche, die aus den umliegenden Quellen gespeist wurden. Nach einem Besuch von George V. und Königin Mary im Jahre 1934 bezog er weitere Bereiche in die Gärten ein, die mit Pflanzen aus ganz Großbritannien bepflanzt wurden.

Nach einer Phase der Vernachlässigung während des Zweiten Weltkriegs wurden die Gärten wieder restauriert und weiterentwickelt. Dies beinhaltete den Erwerb von Sammlungen verschiedener botanischer Arten, die George VI. 1951 nach Eric Savill benannte.

Die Gartenanlage, die einst mit einer Bepflanzung am Wasserlauf unterhalb des beheizten Gewächshauses begann, wurde erweitert und zu einem der schönsten Waldgärten der Welt entwickelt.

Die benachbarten “Valley Gardens” wurden ab den späten 1940er Jahren entwickelt. Sie bilden eine Erweiterung des Waldgartens zwischen „Savill Garden“ und dem „Virginia Water Lake“. Die sanften Hänge von den höheren Bereichen im Norden hinunter zum See wurden miteinbezogen. Sie hatten früher im 18. und 19. Jahrhundert eine offene Szene am Nordufer des Sees gebildet. Die Fläche wurde reich mit Erikazeen sowie verschiedenen Arten von Rhododendren und Japanischer Kurume Azaleen bepflanzt.

Weitere Gartenräume umfassen Staudenrabatten und Rosengärten, Torfbeete und einen größeren Sumpfgarten.

Zu den jüngsten Erweiterungen gehören der „Jubilee Garden“ und die Brücke über den unteren See, ein „Trockengarten“ aus dem Jahre 1979 und ein neues beheiztes Gewächshaus, das nach der Königinmutter benannt ist und 1995 durch Königin Elisabeth eröffnet wurde.

 

Adresse:
Crown Estate Office
The Great Park
Wick Lane
Englefield Green
TW20 0UU
Windsor
Tel.: 01753 847518
Fax: 01753 847536
Email: savillgarden@thecrownestate.co.uk

Website: http://www.windsorgreatpark.co.uk/

Eigentümer:
The Crown Estate

Öffnungszeiten:
Von März – Oktober: täglich, 10:00 – 18:00
Von November – Februar: täglich, 10:00 – 16:30

Preise:
Erwachsene: £ 10,50; Kinder bis 16 Jahre: frei

Kulturprogramm:
Ausstellungen und Konzerte während der Sommersaison, Details auf der Website.

Touristische Informationen:

  • Shop: ja, mit Pflanzenverkauf
  • Café / Restaurant: ja
  • WC: ja
  • Parken: ja
  • Bänke im Park: ja
  • Durchschnittliche Aufenthaltsdauer: 2 – 3 Stunden
  • Barrierefreier Zugang: Der Garten ist durch einen speziellen Hauptweg zugänglich. Auch all Einrichtungen sind zugänglich.