X

EUROPÄISCHES GARTENNETZWERK – EGHN

Schlosspark Evenburg

Bereits 1798 heißt es in einer Reisebeschreibung Ostfrieslands: „Jenseits der Leda, dicht am Ufer, liegt Loge, ein schönes Dorf mit vortrefflichen Lustpartien, Gärten und Alleen, die einen sprechenden Beweis von dem Geschmack des Besitzers, des Grafen von Wedel geben.“

So wie damals steht der englische Landschaftsgarten des Schlosses Evenburg auch heute den Gästen zur freien Besichtigung zur Verfügung. In engen und weiteren Kreisen kann man auf geschwungenen Wegen um das Schloss und die Gräfte lustwandeln oder in der „Großen Allee“ den längsten Himmelsstrich im Nordwesten Deutschlands bewundern.

Der englische Landschaftspark und vor allem die langen Alleen sind zu jeder Jahreszeit schön. Im zeitigen Frühjahr blühen auf den Rasenflächen erst Schneeglöckchen dann Buschwindröschen und Anfang Mai das Wiesenschaumkraut. Kurze Zeit später betört der Duft der Lindenblüte über Wochen die Sinne. Im Schlosshof sind Beete mit Stauden des Leeraner Züchters Ernst Pagels (1913-2007) bepflanzt. Sommer, Herbst und Winter ist die Zeit mit schönen Lichtreflexen und Sonnenflecken im Park und in den Alleen.

Das Schloss Evenburg in Leer besteht aus dem Dreiklang Schloss, Park und Vorburg. Historische Bauwerke, artenreiche Vegetationsbestände, Stillgewässer und eingebettete freie Rasenflächen prägen das Parkgelände.

Durch den Torbogen der Vorburg betritt man das von alten Lindenbäumen umstandene schlichte Rasenrondell und hat einen ersten Eindruck vom englischen Landschaftsgarten und den bemerkenswerten Alleen. Die Neugestaltung der Schlossinsel erfolgte unter Berücksichtigung historischer Elemente. Der der Schlossinsel benachbarte nördliche Bereich war früher mit Wirtschaftsgebänden bebaut und Standort einer Gärtnerei mit Gewächshäusern. Heute befindet sich hier ein Spielplatz. Schmale Staudenbeete nehmen die Struktur der ehemaligen Gärtnerei wieder auf. Die Außenanlagen und das Schmuckbeet am neuen Gärtnerhaus laden zum Verweilen ein.


Im östlichen Parkteil dominiert die große Schlosswiese. Der südöstliche Parkteil wird charakterisiert durch einen dichten waldartigen Bereich, der sich in der Zeit der Vernachlässigung entwickelt hat.

Der Parkteil südlich der Schlossinsel ist das Entree in die ruhigeren südlichen Landschaftsparkteile. Am Rundweg um die Schlossgräfte liegt gegenüber der südlichen Schlossfassade ein markantes Buchenrondell.

Der mittlere Parkteil wird durch mächtige Einzelbäume und Baumgruppen geprägt. Von hier bietet sich auch ein Blick in die südlich gelegenen landwirtschaftlichen Flächen.

Die historischen Alleen, die ältere Evenburgallee und die jüngere Mühlenallee, verbinden den Park mit der umliegenden Landschaft. Die Mühlenallee führt vom Park aus in Richtung des Flusses Leda und gibt nach Osten den Blick frei auf die „Pferdeweide“ und nach Süden in die landwirtschaftliche Fläche, die durch Baumgruppen – sogenannte Clumps – strukturiert wird. Die Evenburgallee ist als doppelreihige und fast 1 Kilometer lange Lindenallee in unterschiedlichen Phasen angelegt worden und führt auf den Ort Leer zu.

Der Park und die Alleen waren von ca. 1930 bis 1998 sich selbst überlassen worden und die Natur nutzte diese Chance ausgiebig. Durch natürliche Sukzession waren geschlossene Gehölzflächen entstanden. Die Wegeführung war nicht mehr erkennbar.

1975 erwarb der Landkreis Leer das Schloss und den Landschaftspark. Ende der 90er Jahre reifte der Entschluss, neben der Sanierung des Schlosses auch den Park mit seinen alten Bäumen und Alleen vor dem weiteren Verfall zu retten und ihn nach historischen Vorbildern wiederherzurichten.

Seit 1998 wird der Park in enger Abstimmung mit dem niedersächsischen Landesamt für Denkmalpflege in vielen Teilabschnitten restauriert.

Bei allen Maßnahmen ist das ursprünglich innewohnende Prinzip zu bewahren und es dürfen keine “Verbesserungen” der ursprünglichen Anlage vorgenommen werden.

Schlosspark Evenburg
Am Schlosspark 25
26789 Leer
www.schloss-evenburg.de

Eigentümer: Landkreis Leer

Eintrittspreis: Eintritt frei

Öffnungszeiten:
Der Park ist ganzjährig für Besucher zugänglich

Führungen:
Auf Anfrage und zu bestimmten Terminen. Tel.: 0491-9975-6000

Kulturprogramm und Veranstaltungen im Park:
Gärtnersprechstunde, Frühlingsfest, Weißes Dinner, Internationale Fledermausnacht, Familienpicknick, Mystische Nacht

Touristische Informationen:
Museum: Schloss Evenburg, Zentrum für Gartenkultur
Shop: im Schloss
Restaurant/Cafe: Schlosscafé in der Vorburg
WC: im Schlosscafé und im Schloss
Parken: kostenlose Parkplätze vorhanden

Übersichtskarte/Gartenplan: PDF als Download
Barrierefreier Zugang: Die Hauptwege sind für Besucher mit Mobilitätsbehinderung zugänglich
Programm für Kinder: Spielplatz und Veranstaltungen des Kulturprogramms, Baumrallye
Hunde: Hunde sind im Park an der Leine zu führen
Fahrräder: Radfahren und die Mitnahme von Rädern in den Park ist nicht gestattet. Fahrradständer befinden sich außerhalb des Parks

This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny
556