X

EUROPÄISCHES GARTENNETZWERK – EGHN

Urbancows

URBANCOWS (PÄRNU, ESTLAND)

Die Laudatio durch Prof. Dr. Davorin Gazvoda als PDF hier!

URBANCOWS ist eines der seltenen Beispiele für eine unmittelbar an Wohn- und Freizeitgebiete angrenzenden Landschaftsentwicklung, bei der der Naturschutz im Vordergrund steht.

Hauptziel des URBANCOWS-Projekts war die Wiederherstellung des vielfältigen und komplexen Lebensraums aus Küstenwiese und Küstenlagune. Nachdem die traditionelle Viehbeweidung in den 1970er und 1980er Jahren eingestellt worden war, entwickelte sich Schilf zur dominierenden Pflanze. Die Trendwende wurde erreicht, indem etwa 300 Hektar von Schilf und Sträuchern befreit und anschließend die Beweidung mit Rindern wieder eingeführt wurde. So hat die Küstenwiese ihr historisches Aussehen, ihre ursprüngliche Funktion und ihre biologische Vielfalt zurückerhalten.

Weitere Ziele waren eine dem schwierigen Standort angepasste Besucherlenkung sowie Informationsangebote zum ökologischen Wert des Gebiets. Im Rahmen des Projekts wurden die für die Beweidung notwendigen Infrastrukturen (Zäune, Unterstände usw.) sowie neue Angebote für Besucher (Rundweg, Informationstafeln, Beobachtungstürme, Naturlehrpfad) geschaffen und das Gebiet für die kontinuierliche Bewirtschaftung vorbereitet.

Zentrales Element des nachhaltigen Gesamtkonzepts sind die aufgeständerte Holzkonstruktion des Rundwegs sowie die Beobachtungstürme, von denen aus die Besucher die Küstenwiese überblicken, die Vielfalt der Vögel beobachten und den (Stadt-)Kühen bei ihrer wichtigen Arbeit zusehen können.

Stadt Pärnu; Estnisches Umweltamt

Bild: Mati Kose